Unsere Neuigkeiten

Vortrag im summenden Martinushaus

Vom //

Als die Gäste am vergangenen Dienstag (10.04.18) den Vortragssaal des Martinushauses in Aschaffenburg betraten, wurde Sie bereits von einem lauten Summen begrüßt. An der Leinwand lief ein Filmaufnahme von den Bewohner des Hausdaches. Seit Sommer letzten Jahres leben dort nämlich mehrere Bienenvölker. Grund genug um dort nun, im Rahmen der sogenannten Dienstagsgespräche, einen Vortrag über "Aschaffenburg summt!" abzuhalten. Daniel Feldmann, Projektkoordinator von Seiten des Landesbund für Vogelschutz (LBV), begrüßte die zahlreichen Gäste, erzählte im Anschluss allerhand interessantes zum Thema Bienen, und natürlich auch über die aktuellen Entwicklungen und Veranstaltungen von "Aschaffenburg summt!". Unterstützt wurde er dabei von Johanna Keck vom Bienenzuchtverein Aschaffenburg-Damm. Sie ist die Imkerin, welche die Martinushaus-Bienen betreut, und konnte so natürlich viele Informationen aus erster Hand vermitteln. Nach dem Vortrag konnten dann Brote mit Martinushaus-Honig probiert werden, die der Bildungsreferenten des Hauses - Burkard Vogt - zuvor persönlich zubereitet hatte. Dabei konnten noch einige Fragen beantwortet werden, und viele nahmen sich noch von den ausgelegten Samentütchen mit heimischen Blütenpflanzen mit, um ihren Garten oder Balkon nun auch noch etwas mehr zum Summen zu bringen.   

Weiterlesen …

Bundesweiter Pflanzwettbewerb gestartet

Vom //

Am 1. April 2018 startete der bundesweite Pflanzwettbewerb "Wir tun was für Bienen"-2018,                                        welcher von der Initiative "Deutschland summt!" ausgerichtet wird.

Alle Infos zu Teilnahmebedingungen, Gärtnertipps, Partnern, Newsletter etc. erhalten Sie auf der Wettbewerbsseite. Finden Sie dort auch Mitstreiter oder Flächen, bestellen Sie Saatgut oder die Ratgeber-Broschüre.

https://wir-tun-was-fuer-bienen.de/home.html

"Aschaffenburg summt!" freut sich über jeden Teilnehmer aus unserer Stadt!

Möge "die schönste Stadt der Welt" noch schöner werden! :-)

Weiterlesen …

Arbeitsworkshop entwickelt neue Ideen

Vom //

Am Freitag, den 23. März 2018 fand in den Räumlichkeiten des BIOVERLAG (u. a. Herausgeber des Magazins "Schrot & Korn") im Aschaffenburger Stadtteil Nilkheim ein Arbeitsworkshop statt, zu dem das Aktionsbündnis "Aschaffenburg summt!" eingeladen hatte. Hier trafen sich Vertreter von (Naturschutz-)Vereinen, Behörden und weiterer Einrichtungen sowie interessierte und engagierte Bürgerinnen und Bürger der Stadt. Auch Dr. Corinna Hölzer und Cornelis Hemmer, die Gründer der Initiative "Deutschland summt!", waren hierfür aus Berlin angereist. Gemeinsam wurden neue Ideen besprochen, und so entstand nach und nach ein Konzept, was in näherer Zukunft an Projekten bei "Aschaffenburg summt!" durchgeführt werden soll. Bei selbstgebacken Bienen-Plätzchen wurde sich rege ausgetauscht, und die Teilnehmer konnten sich untereinander vernetzen. Am Ende eines interessanten Nachmittags wurde das neue Mottolied "Wir tun was für Bienen" vorgestellt, welches ab sofort kostenfrei auf der Homepage von "Deutschland summt!" heruntergeladen werden kann (https://www.deutschland-summt.de/unser-bienensong.html).

Weiterlesen …

"AB-summt" in der Presse

Vom //

Das Projekt "Aschaffenburg summt!" wurde zuletzt in verschiedenen Printmedien aufgegriffen.

Beispielhaft sei hier ein Artikel im Pablo-Magazin genannt. Unter dem Titel "Naturparadies Garten - den Bienen unter die Flügel greifen" ist im Heft Nr. 1/2018 ein schöner Artikel zur Gartengestaltung erschienen. Darin wurde insbesondere auf die Bedrohung der Wildbienen eingegangen, und es wurden einige Tipps zur Unterstützung der kleinen Summer gegeben.

Auch in der April-Ausgabe von "Brot & Spiele" (Das Kulturmagazin für Aschaffenburg und Umgebung) wurde ein Bericht zu "Aschaffenburg summt!" veröffentlicht. Hier wurde speziell auch auf die Arbeit der Naturschutzjugend des Landesbund für Vogelschutz (NAJU) eingegangen, die sich mit verschiedenen Projekten dem Thema "(Wild-)Biene" angenommen hat, und das Aktionsbündnis "AB summt!" somit tatkräftig unterstützt. Zudem wurden alle Aschaffenburger zum Mitsummen aufgerufen!

In der Mai-Ausgabe vom FRIZZ (Das Magazin für Aschaffenburg) erwartet die Leser dann ein Interview mit Projektkoordinator Daniel Feldmann, der darin über das Aktionsbündnis "Aschaffenburg summt!" und dessen vielfältige Aktivitäten berichten wird.

Wir freuen uns, dass das wichtige Thema "(Wild-)Bienenschutz" somit immer stärker in den Focus der Öffentlichkeit gerückt wird.  

Weiterlesen …

Filmvorführung "More than Honey"

Vom //

Der Kinosaal im Aschaffenburger Casino-Kino ist voll, die Tickets sind ausverkauft - doch hier geht es nicht um einen Hollywoodfilm am Samstagabend, sondern um einen Dokumentarfilm am Sonntagvormittag! Ins Aschaffenburger Casino-Kino kommen am 11. März rund 80 Leute zu einer Sonntags-Matinee. Es werden sogar noch zusätzliche Klappstühle aufgebaut. Warum? Um mehr über das Insektensterben zu erfahren, über das Projekt „Aschaffenburg summt!“ - und um den Film „More than Honey“ zu sehen.

Wer möchte, genießt vorab ein kleines Frühstück. Dann stellt der Projektleiter Daniel Feldmann von der LBV-Kreisgruppe Aschaffenburg die Initiative „Aschaffenburg summt!“ vor. Es folgt der Dokumentarfilm „More than Honey“, der dem weltweiten Bienensterben nachgeht und bereits viele Preise gewonnen hat. Er legt dar, dass viele unserer Nahrungsmittel ohne das Zutun der Bienen, also ohne Bestäubung, nicht gedeihen würden. Der Film regt zum Nachdenken an. Mit guten Gesprächen und einem Austausch am Infostand endet die Sonntags-Matinee. Viele Besucher nehmen sich noch Broschüren und Samentütchen mit. So kann es doch in die neue Blühsaison gehen!

Weiterlesen …

Erfolgreicher Kennenlern-Workshop

Vom //

Am 02.02.18 wurde ein Kennenlernen-Workshop zu "Aschaffenburg summt!" im Großen Sitzungssaal des Rathauses der Stadt Aschaffenburg durchgeführt.

Der Einladung zu diesem 1. Vernetzungstreffen, die an ausgewählte Organisationen und Vereine in Aschaffenburg ausgesprochen wurde, folgten insgesamt ca. 30 Personen u. a. aus Verwaltung, Wirtschaft, Kirche, Obst- und Gartenbauverein, Imkervereinen und Bildungseinrichtungen. Die Teilnehmer wurden zunächst von Bürgermeister Jürgen Herzing herzlich begrüßt. Auch Cornelis Hemmer, Begründer der Initiative „Deutschland summt“, kam extra aus Berlin angereist, um das Aktionsbündnis „Aschaffenburg summt!“ zu unterstützen.

Ziel des Aktionsbündnisses, und natürlich auch des Workshops, ist es möglichst viele in Aschaffenburg lebende und tätige einzubinden und zu motivieren sich für unsere Bienen in Aschaffenburg einzusetzen.

Es zeigte sich bei dem Kennenlern-Workshop ein großes Interesse etwas für die Honigbienen und Wildbienen sowie andere bestäubende Insekten in Aschaffenburg zu tun, und damit die biologische Vielfalt in der Stadt insgesamt zu verbessern.

Aufgrund des erfolgreichen Kennenlern-Workshops ist bereits ein weiterer Arbeits-Workshop geplant, bei dem dann bestehende Ideen konkretisiert und weiter ausgearbeitet werden sollen.

 

 

Weiterlesen …