Unsere Neuigkeiten

Aktionstag in der Gärtnerei Ludwig

Vom //

Am 22. April 2018 konnten sich zahlreiche Besucherinnen und Besucher in

der Gärtnerei Ludwig in Waldaschaff auf die Vielfalt des Sommers

einstimmen. Spaziergänge durch die Gewächshäuser in denen sich Vögel und

Insekten tummeln, Pflanzenraritäten und -klassiker mit ihren Gerüchen

und Farben sowie Fachtipps zum naturnahen Gärtnern inspirierten. Die

neue Ausstellung „Tomatenvielfalt“ in der Gärtnerei Ludwig erzählt

Geschichten über das Lieblingsgemüse Tomate, präsentiert die

unterschiedlichen Sorten und erklärt wie ein sozial und ökologisch

nachhaltiger Tomatengenuss möglich ist.

Großes Interesse weckte der Informationsstand zum Aktionsbündnis

"Aschaffenburg summt!", den Annika Ludwig vom LBV Aschaffenburg

betreute. Vor allem Informationen zum bienenfreundlichen Gärtnern und

geeigneten Pflanzen zur Schaffung eines vielfältigen Lebensraums waren

gefragt. Die Aufkleber von "Aschaffenburg summt!" fanden großen Anklang bei

den kleinen wie großen Hobbygärtnerinnen und -gärtnern.

 

Informationsbroschüren liegen weiterhin in der Gärtnerei aus und werden

gut nachgefragt.

 

Weiterlesen …

Es summt bei "Main TV"

Vom //

Am vergangenen Samstag (19.05.18) war ein Kamerateam des lokalen Fernsehsenders "Main TV" zu Besuch in der neuen Umweltbildungsstation im Stadtteil Schweinheim, um sich dort die Wanderausstellung "Bayern summt!" anzuschauen.

Bürgermeister Jürgen Herzing berichtete in einem kleinen Interview vom Projekt "Aschaffenburg summt!", und es wurde den Imkern vom Bienenzuchtverein AB-Schweinheim bei der Arbeit im neuen Schleuderraum über die Schulter geschaut.

Den Bericht finden Sie in der Mediathek von "Main TV" unter folgendem Link:

https://www.main.tv/mediathek/video/bayern-summt-macht-halt-in-aschaffenburg

AB-summt! in den Gremien

Vom //

Im Frühjahr 2018 waren verschiedene Akteure des großen "Aschaffenburg summt!"-Teams in unterschiedlichen Gremien, um dort die Intention und die Ziele des Projektes vorzustellen.

So gab es u. a. eine Präsentation im Agenda21-Beirat der Stadt Aschaffenburg. Im Aschaffenburger Agenda21-Beirat sind interessierte Bürger und Vertreter aus unterschiedlichen Organisationen, z.B. Nord-Süd-Forum, Umweltverbände, Handwerk, Wirtschaft, IHK, Stadtverwaltung und Kirchengemeinden. Seit Anfang des Jahres 2000 gibt es in Aschaffenburg diesen Beirat für Zukunftsfragen der den Stadtrat in Fragen der Nachhaltigkeit berät, Projekte initiiert oder begleitet, Leitbilder erstellt und mit dem Agenda21-Preis besonders vorbildliche Projekte würdigt. Und genau darum geht es: Tue Gutes UND rede darüber.

Zudem wurde auch der Frühjahrsvollversammlung des Stadtjugendring über "Aschaffenburg summt!" berichtet. Im Stadtjugendring haben sich 29 Jugendorganisationen zusammengeschlossen und profitieren damit von einer guten Vernetzung und gegenseitigen Unterstützung. Gemeinsam setzen sie sich für die Interessen von Kindern und Jugendlichen ein. Und vielleicht auch künftig für die Bienen...

Des Weiteren wurde "Aschaffenburg summt!" beim "Runder Tisch Landwirtschaft" vorgestellt. Die Landwirte sind ein großer und wichtiger Faktor zum Naturschutz in der Fläche. Wir hoffen, dass wir beim Schutz von bestäubenden Insekten auch aus dieser Berufsgruppe Hilfe bekommen, z. B. durch das Anlegen von Blühstreifen. Denn bei der Lebensmittelproduktion profitieren wir alle von den fleißigen Bienchen.

Durch diese Vorstellungen in den Gremien soll das Projekt "Aschaffenburg summt!" in vielen unterschiedlichen Bereichen bekannt gemacht werden. Wir sind guter Dinge, dass sich so weitere Unterstützer für die Initiative finden, und neue Ideen und Projekt angestoßen werden.

 

Werden Sie Teil von AB-summt!

Vom //

Wollen Sie das Aktionsbündnis "Aschaffenburg summt!" aktiv fördern oder unterstützen???

Dann füllen Sie den folgenden Unterstützungsantrag aus und SUMMEN SIE MIT!!!

Wir freuen uns über jede Form der Beteiligung!!!

UNTERSTÜTZUNGSANTRAG

Aktionstag an der Umweltbildungsstation

Vom //

Am letzten Samstag (05.05.18) fand in Aschaffenburg-Schweinheim die feierliche Eröffnung der neuen Umweltbildungsstation der Stadt Aschaffenburg statt. Auf dem Gelände wurde zudem der große "Aschaffenburg-summt!"-Aktionstag ausgerichtet. Den ganzen Tag wurde ein buntes Programm zum Anschauen, Zuhören und Mitmachen für die ganze Familie geboten.

Nach der Eröffnungsrede von Oberbürgermeister Klaus Herzog, sprach Cornelis Hemmer von der Stiftung Mensch und Umwelt zur Initiative "Deutschland summt!" und zur Zusammenarbeit mit dem lokalen Bündnis "Aschaffenburg summt!". Zum Abschluss des offiziellen Teils gab es noch einen launigen Dialog zwischen Hannah Diehl (Stadt AB), Walther Peeters (Imker Damm) und Daniel Feldmann (LBV), den Ansprechpartnern vom Aktionsbündnis "Aschaffenburg summt!".

Nun konnte die neue Umweltbildungsstation besichtigt werden. Es waren viele verschiedene Stände aufgebaut, so dass es allerhand zu erfahren und zu entdecken gab. Am AB-summt!-Aktionsstand konnten Kinder etwas zum Thema Bienen malen oder am Glücksrad mit Bienen-Quiz ein Honigbonbon gewinnen. Zudem gab es AB-summt!-Honig der Dämmer Imker zu kaufen. Die Stadt Aschaffenburg verteilte Samentütchen mit einer Mischung heimischer Blühpflanzen, am Stand des Bund Naturschutz wurden eifrig Insektenhotels gebastelt und auch die Privatschule Krauß versorgte die Gäste mit Informationen und neuen Gartenpflanzen. Zu einem erfrischenden Getränk aus naturverträglichem Anbau kam man an diesem warmen Maitag am Stand des LBV-Streuobstprojektes "Schlafraffenburger". Darüber hinaus gab es noch viele weitere Stände und Möglichkeiten auf dem Gelände.

Im weiteren Programm drehte sich alles um die Biene. Ellen Kalkbrenner, 2. Vorsitzende des LBV, trug ein amüsantes - aber auch zum Nachdenken anregendes - Bienengedicht vor. Lisa Fleckenstein spielt auf ihrer Gitarre und sang dazu zwei Bienenlieder, was im Publikum große Begeisterung hervorrief. Zudem spielte Birgit Merget vom Bienenzuchtverein AB-Damm ein kleines Theaterstück mit Bienen-Fingerpuppen, was die kleinen Gäste der Veranstaltung in ihren Bann zog. Des Weiteren war die Wanderausstellung "Bayern summt!" zu Gast. Die Ausstellung bietet interessante Informationen über Wildbienen, andere Bestäuberinsekten und biologische Vielfalt. Sie können die Ausstellung auch noch den kommenden Wochenenden besuchen (12./13.05. + 19./20.05. jeweils von 11.00 - 17.00 Uhr)!

Wir bedanken uns bei allen Helfern für die erfolgreiche Durchführung und bei allen Gästen fürs Kommen!

 

Das Bienengedicht und den Eröffnungsdialog können Sie hier auf der Homepage noch einmal nachlesen.

BIENENGEDICHT

ERÖFFNUNGSDIALOG

Weiterlesen …

Interview im FRIZZ-Magazin

Vom //

 

In der Mai-Ausgabe vom "FRIZZ - Das Magazin für Aschaffenburg"

ist ein AB-summt-Interview mit Projektkoordinator Daniel Feldmann erschienen.

 

Der Artikel kann unter folgendem Link gelesen werden:

Interview - FRIZZ-Magazin