Veranstaltungen

  • Aschaffenburg
  • Termine Summt-Partnerinitiativen

2022

Datum
Veranstaltung
Ort/Info
19. Jul 2022 (Dienstag)
 

Wunderwelt Wiese - Multivisionsvortrag

Wiesen duften und sind bunt. Das ist das Idealbild der Wiese und für viele Menschen der Inbegriff von Sommer. Aber nicht nur wir Menschen lieben Blumenwiesen. Sie gehören zu den artenreichsten Lebensräumen unserer Landschaft. Im Rahmen des LIFE-Projektes „LIFE living Natura 2000“ laden wir Sie ein, die Faszination der Wiese in dem Multivisions-Vortrag „Wunderwelt Wiese“ von Roland Günter zu entdecken,

am 19.07.2022

in der Stadthalle Aschaffenburg (Cranach-Saal)

Unterhaltsam und leicht nachvollziehbar erfährt der Besucher mehr über die komplexen Beziehungen zwischen Tieren und „ihren“ Pflanzen. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

09. Jun 2022 (Donnerstag)

18:00–20:00 Uhr

 

Online-Vortrag "Bienenfreundlich Gärtnern"

Am 09.06.2022 von 18 bis 20 Uhr gibt Markus Schmidt von der Stiftung für Mensch und Umwelt einen etwa zweistündigen Einblick in die bienenfreundliche Gestaltung des eigenen Gartens.

Was kann ich tun, um meinen eigenen Garten naturnah und damit insektenfreundlich zu gestalten? Wir liefern konkrete Beispiele und stehene für Fragen zur Verfügung.

Weitere Infos zur Veranstaltung finden Sie hier:

https://www.deutschland-summt.de/veranstaltungen-leser/bienenfreundlich-gaertnern-kurs-2-teil-2.html

 

02. Jun 2022 (Donnerstag)

18:00–20:00 Uhr

 

Online-Vortrag "Wildbienen in unseren Gärten"

Am 02.06.2022 von 18 bis 20 Uhr gibt Dominik Jentzsch, Mitarbeiter der Stiftung für Mensch und Umwelt, einen etwa zweistündigen Einblick in die Welt der "Wildbienen in unseren Gärten".

Informationen zu Lebensweisen, Unterscheidungsmerkmalen und Nahrungsvorlieben der über 300 in Berlin vorkommenden Wildbienenarten werden vorgestellt, wobei auch die Honigbiene nicht zu kurz kommt. Die Fragen der Teilnehmenden können während des Vortrags sowie im Anschluss geklärt werden.

Weitere Infos zur Veranstaltung finden Sie hier:

https://www.deutschland-summt.de/veranstaltungen-leser/wildbienen-in-unseren-gaerten-kurs-2-teil-1-2.html

20. Mai 2022 (Freitag)
 

WELTBIENENTAG

Ein großer Tag für ein kleines Tier

Die Bedeutung von Bienen als Bestäuber für Biodiversität und Ernährungssicherheit ist elementar für die Menschheit. Die Generalversammlung der Vereinten Nationen hat den 20. Mai als World Bee Day ausgerufen. Damit unterstreicht die Weltgemeinschaft auch die Erkenntnis über den Rückgang der weltweiten Bienenpopulation und den dringenden Schutz der Bienen.

"Diese Herausforderungen betreffen die ganze Welt, wenn auch mit unterschiedlicher Intensität. Dazu gehören: Bereitstellung einer nachhaltigen und ausreichenden Nahrungsmittelproduktion, Anpassung an den Klimawandel, Verringerung der natürlichen Ressourcen wie Ackerland und Wasserversorgung, starke Preisschwankungen bei landwirtschaftlichen Rohstoffen usw.", betont Dejan Židan, slowenische Minister für Landwirtschaft und stellvertretender Ministerpräsident.

Slowenien hatte den Antrag auf Initiative des Slowenischen Imkerbundes eingebracht. Dem Antrag hatten sich 115 Länder u.a. alle EU-Länder, Brasilien, China, Rußland, und die USA angeschlossen. In der Vergangenheit gab es schon mehre Versuche anderer Initiativen, die es jedoch nicht durch das strenge Prozedere der UNO schafften.

Warum der 20. Mai?

Anton Janscha (auch Janša) wurde am 20. Mai 1734 in Bresniza geboren und war ein slowenischer Hofimkermeister von Maria Theresia in Wien. Er gilt als Erfinder der ersten Zargenbetriebsweise und war Rektor der weltweit ersten modernen Imkerei-Schule. Er ist Verfasser zahlreicher Bücher über Bienenzucht und Imkerei. Janscha gilt als Erfinder des Krainer Bauernstockes, den er aus den in der Krain üblichen Horizontalbeuten entwickelte. Eine abgewandelte Variante davon ist  in jüngster Zeit besonders in Deutschland wieder populär geworden.

12. Mai 2022 (Donnerstag)

18:00–19:30 Uhr

 

Führung: Tipps für einen naturnahen Garten

Wir alle können in unseren Gärten der Natur mehr Raum geben und damit einen Beitrag zur Artenvielfalt leisten. Der LBV zeichnet in diesem Jahr „Vogelfreundliche Gärten“ mit einer Plakette aus. Bei einem Rundgang durch den prämierten Naturgarten des Obst- und Gartenbauvereins Alzenau gibt es Tipps und Anregungen zur vogel- und insektenfreundlichen Gestaltung Ihres Gartens. Welche Stauden, Sträucher und Bäume erfreuen unser Auge und bieten gleichzeitig unserer Fauna reichlich Nahrung und Unterschlupf? Welche Kleinstrukturen wirken sich positiv auf die Artenvielfalt aus? Wie sinnvoll sind Nisthilfen? Diskutieren Sie mit uns beim Gartenspaziergang.

Referenten: Dr. Michael Neumann und Dipl.-Biologin Meike Kempermann

Anmeldung erforderlich unter:

28. Apr 2022 (Donnerstag)

18:00–19:30 Uhr

 

Führung: Honigbienen und ihre wilden Verwandten

Schutz, Erhaltung und Pflege von Natur und Landschaft sind die Grundlage allen Lebens. Voraussetzung dafür ist ein Verständnis für die Belange der Natur. Welche wichtige Rolle dabei unsere Bienen übernehmen, wird bei einer Führung im Naturerlebnisgarten gezeigt. Dabei geht es nicht nur um die Honigbiene: einige der über 500 Wildbienenarten können in der Umweltstation beobachtet werden. Hierzu gibt wissenswerte Informationen von einem Imker und einem Wildbienenfreund.

Referenten: Dr. Helmut Siegert und Dietmar Kampfmann

In Kooperation mit dem Obst- und Gartenbauverein Kleinostheim.

Bitte Anmeldung unter: 

24. Apr 2022 (Sonntag)

14:00–17:00 Uhr

 

Kräuterführung + Pflanzenflohmarkt

Zu unterschiedlichen Jahreszeiten wachsen in der Natur Kräuter, die in der Küche und als Medizin verwendet werden können. Roland Mayer geht mit seinen Gästen auf Entdeckungsreise im Naturerlebnisgarten der LBV-Umweltstation in Kleinostheim und zeigt, welche Pflanzen Ende April Verwendung finden. Die Führung beginnt um 14:00 Uhr. Parallel findet der Pflanzenflohmarkt statt, bei dem Gartenbesitzer im Tausch oder gegen kleines Geld an Material von anderen Hobbygärtnern kommen.

Bitte Anmeldung für die Kräuterführung unter:  . Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Obst- und Gartenbauverein Kleinostheim statt. Bitte beachten Sie die aktuellen Vorgaben bezüglich der Pandemie! Ob der Pflanzenflohmarkt wie geplant stattfinden kann, erfahren Sie etwa eine Woche vorher auf der Homepage der LBV-Umweltstation (https://unterfranken.lbv.de/).

23. Mär 2022 (Mittwoch)

18:30–20:00 Uhr

 

Online-Vortrag: Käfer im Garten

Jens Esser von der Entomologischen Gesellschaft Orion Berlin e.V. berichtet über die Vielzahl von Käfern im Garten.

Käfer bilden die artenreichste Insektengruppe und damit Tiergruppe überhaupt. Ob Marien-, Mai- oder Mistkäfer: Viele der Käfer kennen wir gut, bei etwa 6000 Arten alleine in Deutschland bleiben jedoch noch viel mehr fast unbekannt und rätselhaft. Welche treffe ich in meinem Garten an und welche wichtigen Aufgaben übernehmen sie dort? Jens Esser wird einige vorstellen und für Fragen zur Verfügung stehen.

Wann: Mittwoch, 23.03.2021, 18:30 bis 20:00 Uhr

Die Veranstaltung ist kostenlos und findet über Zoom statt.

Weitere Infos finden Sie hier:

https://www.deutschland-summt.de/veranstaltungen-leser/kleine-und-grosse-kaefer-in-meinem-garten.html

10. Mär 2022 (Donnerstag)

18:00–20:00 Uhr

 

Online-Seminar "Naturnah gärtnern"

Am 10.03.22 wühlen wir uns mit Markus Schmidt von Deutschland summt! durch das Thema "Naturnah gärtnern".
Die kostenlosen Online-Veranstaltung startet um 18:00 Uhr und dauern etwa 2 Stunden. Sie wird vom Landesverband der Berliner Gartenfreunde organisiert. Die Möglichkeit zur Anmeldung und mehr Informationen finden Sie hier: 

https://www.gartenfreunde-berlin.de/gartenfachberatung/weiterbildung-schulung/die-welt-der-honig-und-wildbienen-naturnah-gaertnern/8489

 

10. Feb 2022 (Donnerstag)

20:00–21:00 Uhr

 

Audiobeitrag im Radio Klangbrett

Am Donnerstag, den 10.02.22 wird in der Zeit von 20.00 bis 21.00 Uhr im Radio Klangbrett in der Sendung "Bunte Töne - Bunte Themen - Bunte Gäste" ein Audiobeitrag zu Aschaffenburg summt! ausgestrahlt. Radio Klangbrett ist das Jugendradio des Stadtjugendrings Aschaffenburg. Als Jugendradio besteht es aus jungen, engagierten und vor allem ehrenamtlichen Radiomacherinnen und Radiomachern, die Lust auf ein etwas anderes Radio haben. In 2022 heißt das Jahresmotto "Klimawandel, Auswirkungen und Ursachen in Bayern". Gesendet wird auf der Frequenz von Radio Galaxy (UKW 91,6) oder im Livestream über das Internet (https://www.galaxy916.de/). 


Alzenau und Landkreis Aschaffenburg

2022

Datum
Veranstaltung
Ort/Info
14. Aug 2022 (Sonntag)

09:00–18:00 Uhr

Die Biene möchte gerne bestimmt werden (Foto: Peter Baumann)
 

Wildbienen-Bestimmungskurs 2. Termin

Bestimmungskurs Wildbienen

Artenkenntnis Wildbienen - Gemeinsam Wildbienen bestimmen lernen

Wildbienen nehmen eine wichtige Rolle im Naturhaushalt ein und erfüllen durch die Bestäubung von Nutzpflanzen auch eine für uns Menschen bedeutende Dienstleistung. Die etwa 560 in Deutschland vorkommenden Arten sind leider nicht so leicht und meist nicht im Gelände zu bestimmen. Allerdings kann man die Bienengattungen mit etwas Übung gut erkennen.

In diesem ganztägigen Kurs lernen wir die Lebensweise der wichtigsten heimischen Wildbienen-Gattungen kennen und üben die Bestimmung bis zum Gattungsniveau. Anhand von Sammlungs-material werden zunächst unter dem Stereomikroskop die Unterscheidungsmerkmale vorgestellt. Anschließend üben wir bei einer Exkursion die Ansprache der Gattungen im Gelände. Bestimmungsliteratur wird für die Dauer des Kurses zur Verfügung gestellt. Am Ende sollten Sie in der Lage sein, die sechs häufigsten Wildbienengattungen zu erkennen. Sie erhalten zudem einen kleinen Einblick in die Methoden der Bestimmung bis zum Artniveau.

Der Kurs wird von der Initiative „Aschaffenburg summt“ zweimal angeboten. Dank der Förderung der Firma DS Smith Aschaffenburg im Rahmen ihrer Nachhaltigkeitsstrategie „Jetzt. Und zukünftig“ ist der Bestimmungskurs kostenlos. Als Referent konnte der Wildbienenexperte Dr. Steffen Scharrer, bekannt als Kreisvorsitzender des Bund Naturschutz Miltenberg, gewonnen werden.

Der Kurs richtet sich an Interessierte, die ihre Artenkenntnisse erweitern möchten. Vorkenntnisse sind nicht zwingend notwendig. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

 

Auf einen Blick

Wildbienen-Bestimmungskurs

Datum und Zeit:                                                                            

Samstag, den 25.06.2022, von 9:00 bis 18:00 Uhr

Sonntag, den 14.08.2022, von 9:00 bis 18:00 Uhr

Referent: Dr. Steffen Scharrer

Ort: Umweltstation Aschaffenburg, Ebersbacher Str. 137

Geeignet für: Interessierte, Vorkenntnisse nicht erforderlich

Unkostenbeitrag: entfällt wegen Förderung

Anmeldung unter: aschaffenburg-miltenberg@lbv.de

Anmeldeschluss: 20.6.2022 bzw. 1.8.2022

 

Die Biene möchte gerne bestimmt werden (Foto: Peter Baumann)

Die Biene möchte gerne bestimmt werden (Foto: Peter Baumann)

 

Aschaffenburg summt: Aktionsbündnis aus Stadt Aschaffenburg, Bienenzuchtverein Damm und Landesbund für Vogelschutz (LBV-Regionalgruppe Aschaffenburg-Miltenberg) www.aschaffenburg-summt.de

 

26. Jun 2022 (Sonntag)
 

Tag der offenen Gartentür 2022

Dieses Jahr kann, nach aktuellem Stand, der traditionelle bayerische „Tag der offenen Gartentür“ wieder stattfinden.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

 

25. Jun 2022 (Samstag)

09:00–18:00 Uhr

Die Biene möchte gerne bestimmt werden (Foto: Peter Baumann)
 

Wildbienen-Bestimmungskurs

Bestimmungskurs Wildbienen

Artenkenntnis Wildbienen - Gemeinsam Wildbienen bestimmen lernen

Wildbienen nehmen eine wichtige Rolle im Naturhaushalt ein und erfüllen durch die Bestäubung von Nutzpflanzen auch eine für uns Menschen bedeutende Dienstleistung. Die etwa 560 in Deutschland vorkommenden Arten sind leider nicht so leicht und meist nicht im Gelände zu bestimmen. Allerdings kann man die Bienengattungen mit etwas Übung gut erkennen.

In diesem ganztägigen Kurs lernen wir die Lebensweise der wichtigsten heimischen Wildbienen-Gattungen kennen und üben die Bestimmung bis zum Gattungsniveau. Anhand von Sammlungs-material werden zunächst unter dem Stereomikroskop die Unterscheidungsmerkmale vorgestellt. Anschließend üben wir bei einer Exkursion die Ansprache der Gattungen im Gelände. Bestimmungsliteratur wird für die Dauer des Kurses zur Verfügung gestellt. Am Ende sollten Sie in der Lage sein, die sechs häufigsten Wildbienengattungen zu erkennen. Sie erhalten zudem einen kleinen Einblick in die Methoden der Bestimmung bis zum Artniveau.

Der Kurs wird von der Initiative „Aschaffenburg summt“ zweimal angeboten. Dank der Förderung der Firma DS Smith Aschaffenburg im Rahmen ihrer Nachhaltigkeitsstrategie „Jetzt. Und zukünftig“ ist der Bestimmungskurs kostenlos. Als Referent konnte der Wildbienenexperte Dr. Steffen Scharrer, bekannt als Kreisvorsitzender des Bund Naturschutz Miltenberg, gewonnen werden.

Der Kurs richtet sich an Interessierte, die ihre Artenkenntnisse erweitern möchten. Vorkenntnisse sind nicht zwingend notwendig. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

 

Auf einen Blick

Wildbienen-Bestimmungskurs

Datum und Zeit:                                                                            

Samstag, den 25.06.2022, von 9:00 bis 18:00 Uhr

Sonntag, den 14.08.2022, von 9:00 bis 18:00 Uhr

Referent: Dr. Steffen Scharrer

Ort: Umweltstation Aschaffenburg, Ebersbacher Str. 137

Geeignet für: Interessierte, Vorkenntnisse nicht erforderlich

Unkostenbeitrag: entfällt wegen Förderung

Anmeldung unter: aschaffenburg-miltenberg@lbv.de

Anmeldeschluss: 20.6.2022 bzw. 1.8.2022

 

Die Biene möchte gerne bestimmt werden (Foto: Peter Baumann)

Die Biene möchte gerne bestimmt werden (Foto: Peter Baumann)

 

Aschaffenburg summt: Aktionsbündnis aus Stadt Aschaffenburg, Bienenzuchtverein Damm und Landesbund für Vogelschutz (LBV-Regionalgruppe Aschaffenburg-Miltenberg) www.aschaffenburg-summt.de

 

02. Apr 2022 (Samstag)

02. Apr 2022–03. Apr 2022 Uhr

 

Garten-, Kunst- und Pflanzenmarkt in Alzenau

 

Am Wochenende 2./3. April 2022 sind wir mit einem „Summt!“-Stand auf dem Garten-, Kunst- und Pflanzenmarkt in Alzenau vertreten. Unsere Initiative „der Landkreis Aschaffenburg summt!“ informiert gemeinsam mit seiner Schwester-Initiative „Alzenau summt!“ über insektenfreundliche Blühflächen und Pflanzungen und hat einige Überraschungen für Groß und Klein zu bieten – besuchen Sie uns im Generationenpark Alzenau, wir freuen uns auf Sie!

 

Weitere Informationen finden Sie hier.