Veranstaltungen

2018

Datum
Veranstaltung
Ort/Info
20. Mai 2018 (Sonntag)

Weltbienentag

Ein großer Tag für ein kleines Tier

Die Bedeutung von Bienen als Bestäuber für Biodiversität und Ernährungssicherheit ist elementar für die Menschheit. Die Generalversammlung der Vereinten Nationen hat den 20. Mai als World Bee Day ausgerufen. Damit unterstreicht die Weltgemeinschaft auch die Erkenntnis über den Rückgang der weltweiten Bienenpopulation und den dringenden Schutz der Bienen.

"Diese Herausforderungen betreffen die ganze Welt, wenn auch mit unterschiedlicher Intensität. Dazu gehören: Bereitstellung einer nachhaltigen und ausreichenden Nahrungsmittelproduktion, Anpassung an den Klimawandel, Verringerung der natürlichen Ressourcen wie Ackerland und Wasserversorgung, starke Preisschwankungen bei landwirtschaftlichen Rohstoffen usw.", betont Dejan Židan, slowenische Minister für Landwirtschaft und stellvertretender Ministerpräsident.

 Slowenien hatte den Antrag auf Initiative des Slowenischen Imkerbundes eingebracht. Dem Antrag hatten sich 115 Länder u.a. alle EU-Länder, Brasilien, China, Rußland, und die USA angeschlossen. In der Vergangenheit gab es schon mehre Versuche anderer Initiativen, die es jedoch nicht durch das strenge Prozedere der UNO schafften.

Warum der 20.Mai?

Anton Janscha (auch Janša) wurde am 20. Mai 1734 in Bresniza geboren und war ein slowenischer Hofimkermeister von Maria Theresia in Wien. Er gilt als Erfinder der ersten Zargenbetriebsweise und war Rektor der weltweit ersten modernen Imkerei-Schule. Er ist Verfasser zahlreicher Bücher über Bienenzucht und Imkerei. Janscha gilt als Erfinder des Krainer Bauernstockes, den er aus den in der Krain üblichen Horizontalbeuten entwickelte. Eine abgewandelte Variante davon ist  in jüngster Zeit besonders in Deutschland wieder populär geworden.

 

06. Mai 2018 (Sonntag)

06. Mai 2018 - 20. Mai 2018 Uhr

Wanderausstellung - "Bayern summt!"

Im Mai ist die Wanderausstellung "Bayern summt!" in Aschaffenburg zu Gast!

Die Ausstellung bietet interessante Informationen über Wildbienen, andere Bestäuberinsekten und biologische Vielfalt.

Sie können die Ausstellung an den folgenden Tagen, jeweils von 11.00 - 17.00 Uhr, besuchen:

06. Mai

12. Mai

13. Mai

19. Mai

20. Mai

05. Mai 2018 (Samstag)

11:00 - 17:00 Uhr

Große Saison-Auftaktveranstaltung von AB-summt!

Eröffnung Umweltbildungsstation + Aktionstag "Aschaffenburg summt!"

 

An diesem Samstag wird in Aschaffenburg-Schweinheim die neue Umweltbildungsstation der Stadt feierlich eröffnet. Parallel dazu findet auch die große Saison-Auftaktveranstaltung von "Aschaffenburg summt!" für das Jahr 2018 statt. Es wird den ganzen Tag (11 - 17 Uhr) ein buntes Programm zum Anschauen, Zuhören und Mitmachen für die ganze Familie angeboten. Neben einigen kulturellen Aufführungen, kann man in einem Bastelbereich auch selber aktiv werden. Erfahren Sie allerhand Interessantes zu Honig- und Wildbienen sowie zu anderen Umweltthemen. In einem Ausstellungsbereich können Sie hierzu viel entdecken. Auch für Speis und Trank ist gesorgt.

 

Zudem ist auch die Wanderausstellung „Bayern summt!“ zu Gast.

Diese kann auch an den folgenden Wochenende besichtigt werden.

Die genauen Tage und Zeiten werden noch bekanntgegeben. 

 

 

28. Apr 2018 (Samstag)

28. Apr 2018 - 29. Apr 2018 Uhr

Aktionstage im Löwer-Gartencenter

Am letzten Aprilwochenende (Samstag + Sonntag = 28. und 29. April) finden im Löwer-Gartencenter in Mömlingen in der Zeit von 11.00 - 17.00 Uhr summende Aktionstage statt. Hier haben Kinder und Erwachsene die Möglichkeit unter Anleitung des Landesbund für Vogelschutz (LBV) ein Insektenhotel für Wildbienen und Co. zu basteln. Dies macht sich sicherlich sehr schön im Garten oder auf dem Balkon. Zudem wird es eine kleine "AB-summt!"-Infoecke geben!

 

Bitte achten Sie bei der Garten- oder Balkonbepflanzung darauf heimische Blütenpflanzen und Gehölze zu verwenden! Die Bienen werden es Ihnen danken!!!

 

26. Apr 2018 (Donnerstag)

14:00 - 16:30 Uhr

Aktionstage im Familienstützpunkt Hefner-Alteneck

Das Projekt "Das Hefner-Alteneck summt!" widmet sich den kleinen, summenden Lebewesen - unseren Wildbienen. Damit soll ein Beitrag dazu geleistet werden Lebensräume für Wildbienen zu schaffen -auch mitten in der Stadt - mitten im Hefner-Alteneck-Viertel. Väter und ihre Kinder haben die Möglichkeit gemeinsam ein großes Insektenhotel für den Kindergarten zu bauen sowie auch kleine Insektenhotels zum Mitnehmen. Zudem wird eine Blumenwiese angesät, und überlegt, wie weitere Lebensräume für Bienen geschaffen werden können.

Zeit: 26.04. und 03.05., jeweils 14.00 - 16.30 Uhr

Ort: Familienstützpunkt Hefner-Alteneck, Hefner-Alteneckstraße 35

Hinweise: Für Väter mit Kindern von 0 - 99 Jahren

ANMELDUNG BIS ZUM 23. APRIL ERFORDERLICH!

Ansprechpartner: Magdalena Treffert und Sandro Stragapede (Tel. 06021-91634)

22. Apr 2018 (Sonntag)

11:00 - 17:00 Uhr

Aktionstag bei Gärtnerei Ludwig

Start in die Sommersaison 2018!

 

Am Sonntag, 22. April 2018, findet zwischen 11.00 und 17.00 Uhr in der Gärtnerei Peter Ludwig in Waldaschaff ein "AB-summt!"-Aktionstag statt.

 

Kommen Sie vorbei, spazieren Sie durch die Gewächshäuser und lassen Sie sich durch Farben, Gerüche, Tipps vom Fach und die vielfältigen Pflanzenraritäten und -klassiker inspirieren.

 

Die neue Ausstellung „Tomatenvielfalt“ erzählt Geschichten über unser Lieblingsgemüse, präsentiert die verschiedensten Sorten und erklärt wie ein sozial und ökologisch nachhaltiger Tomatengenuss möglich ist.

 

Und da es kein Gemüse und keine Blumen ohne Wild- und Honigbienen gibt -

liegt es uns besonders am Herzen Ihnen Tipps für einen bienenfreundlichen Garten zu geben!

Denn jeder kann viel für den Erhalt der nützlichen Insekten tun - helfen Sie mit.

Zu diesem Thema wird es am Aktionstag auch einen kleinen "AB-summt!"-Infostand geben.

 

Bitte achten Sie bei der Garten- oder Balkonbepflanzung darauf heimische Blütenpflanzen und Gehölze zu verwenden! Die Bienen werden es Ihnen danken!!!

 

 

Führung zu den "summenden Streuobstwiesen"

Termin: 22.04.2018,    Startzeit: 10.30 Uhr,    Dauer: ca. 1,5 h

Treffpunkt: Netto-Parkplatz in der Maintalstraße in 63743 Aschaffenburg-Obernau

 

Die summenden Streuobstwiesen von Obernau:

Bienen sind sympathische Schlüsselwesen und unverzichtbare Bestäuber von Wild- und Kulturpflanzen. Und sie sind bedroht: Monokulturen, Pestizide und Flächenverluste machen ihnen zu schaffen. Dabei profitieren wir enorm von der Bestäubungsleistung der Bienen.

Das Aktionsbündnis "Aschaffenburg summt!" möchte den kleinen Summern unter die Flügel greifen.

Auch eine ökologische Flächenbewirtschaftung durch Streuobstwiesen bietet vielen verschiedenen Tieren ein Zuhause.

 

Wir möchten Sie gerne einladen das Projekt "Aschaffenburg summt!" und den Lebensraum Streuobstwiese näher kennenzulernen.

 

 

 

 

21. Apr 2018 (Samstag)

12:00 - 16:00 Uhr

Pflanzenverschenkbörse im JUKUZ

Jetzt ist die Zeit, wo jeder Lust auf Grünes hat - es sprießt überall! Egal, ob du zu viele Tomatenpflanzen gezogen hast oder die Grünlilie dich mit Ablegern überhäuft. Bringe sie einfach vorbei. Hier kannst du Pflanzen verschenken oder dich beschenken lassen. Und nebenbei machen wir die Stadt grüner.

Datum: 21.04.18

Uhrzeit: 12.00 - 16.00 Uhr

Ort: Im Hof des JUKUZ

Hinweis: Am besten die Pflanzen mit Namensschilder versehen.

14. Apr 2018 (Samstag)

13:00 - 17:00 Uhr

Aktionstag Gartenvielfalt in Kahl am Main

Am Nachmittag des 14.04.18 findet in Kahl am Main ein Aktionstag rund um den naturgerechten Garten statt.

Von 13.00 - 17.00 Uhr wird im Kahler Rathaus und auf dem Villefontainer Platz                                                                   einiges zum Thema Bienen und Gartengestaltung geboten.

Das genaue Programm können Sie der unten stehenden Einladung entnehmen.

Wir wünschen ein frohes Gärtnern!

Weiterlesen …

10. Apr 2018 (Dienstag)

19:30 - 21:00 Uhr

Vortrag im Martinushaus

Vortrag zu „Aschaffenburg summt!“ im Martinushaus

Termin: Dienstag der 10.04.18 ab 19.30 Uhr im großen Saal des Martinushauses, Dauer: ca. 1,5 h

Der Vortrag wird ca. eine Stunde dauern, anschließend ist noch Zeit zum Austausch vorgesehen

 

Bienen sind sympathische Schlüsselwesen und unverzichtbare Bestäuber von Wild- und Kulturpflanzen. Und sie sind bedroht: Monokulturen, Pestizide und Flächenverluste machen ihnen zu schaffen. Dabei profitieren wir enorm von der Bestäubungsleistung der Bienen. Ein guter Grund, sie mehr wertzuschätzen und unsere Stadt bienenfreundlicher zu gestalten. Dabei bringt eine große Vielfalt an heimischen Pflanzen eine große Vielfalt an Wildbienen hervor, und umgekehrt. Und auch das menschliche Auge erfreut sich an einer bunten Stadtnatur.

 

„Aschaffenburg summt! Summen Sie mit?“