Online-Veranstaltung: Naturnahe Gestaltung von Wohnquartieren

- //

Wie kann die Wohnungswirtschaft ihrer Verantwortung für mehr Biologische Vielfalt und Mietergesundheit gerecht werden?

"Deutschland summt!" diskutiert am 27.10.2021 von 15:00 bis 17:00 Uhr mit der Projektleitung, Vorständen und weiteren Beteiligten im Rahmen des BfN-Projekts „Treffpunkt Vielfalt – Naturnahe Gestaltung von Wohnquartieren“.

Diskutieren Sie mit! Details finden Sie in der Einladung anbei (siehe Link unten).

Anmeldung: bis zum 27.10.2021, 12 Uhr, an: 

Einladung + Programm

 

Hintergrund

Das Projekt „Treffpunkt Vielfalt – Naturnahe Gestaltung von Wohnquartieren“ ist ein Projekt der Stiftung für Mensch und Umwelt und dem Wissenschaftsladen Bonn (WILA). Im Teilprojekt der Stiftung für Mensch und Umwelt wurden naturferne Flächen in ökologisch wertvolle Naturgärten verwandelt: für Mensch, Tier und Pflanze. Die Modellflächen befinden sich in Köpenick, Lübars, Neukölln, Reinickendorf und Spandau. Das Projekt wird gefördert im Bundesprogramm Biologische Vielfalt durch das Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit.

Zurück